Die Arbeitsgruppen von „Alternative Europa!“ entwerfen in ihren Themenfelder visionäre Vorschläge für die Weiterentwicklung der Europäischen Union. Neben diesen themenbezogenen Visionen und Handlungsempfehlungen arbeiten alle TeilnehmerInnen von „Alternative Europa!“ gemeinsam an einem Manifest für die Zukunft Europas. Auf einem Manifesto-Workshop im September in Berlin diskutieren sie die Teilentwürfe der Arbeitsgruppen und stellen diese zu einem einheitlichen Dokument zusammen. Das Manifest wird auf einer Konferenz im November in Berlin präsentiert und mit VertreterInnen aus Politik und Wissenschaft öffentlich diskutiert.

Das Manifest soll auch als Handreiche für die deutschen Koalitionsverhandlungen dienen und seine Visionen sowie Handlungsempfehlungen sollen langfristig für die Europawahl 2019 nutzbar gemacht werden.