So Mo Di Mi Do Fr Sa
1
Zehnjähriges Jubiläum des SET-Plans
Zehnjähriges Jubiläum des SET-Plans @ Bratislava
Nov 29 – Dez 1 ganztägig
Vom 29. November bis 01. Dezember 2017 feiert der SET-Plan (Europäischer Strategieplan für Energietechnologie) sein zehnjähriges Jubiläum. Hier werden nicht nur die momentanen Ziele des SET-Plans ausgewertet, sondern auch die Erfolge des Programms seit dessen Gründung als technologische Säule der EU-Energiepolitik im Jahr 2008 betrachtet. Auf der Konferenz werden die insgesamte Dimension der Forschung und Innovation innerhalb der Energieunion und auch spezifische Prioritätsbereiche in Sachen Energietechnologie besprochen.
Bundesrat Ausschuss für Fragen zur EU
2
Internationaler Tag zur Abschaffung der Sklaverei
Internationaler Tag zur Abschaffung der Sklaverei @ Weltweit
Dez 2 ganztägig
Am 02. Dezember 2017 wird der von den Vereinten Nationen initiierte Internationaler Tag zur Abschaffung der Sklaverei begangen. Er erinnert an die 1949 verabschiedete Konvention zur Bekämpfung des Menschenhandels und der Ausbeutung von Personen. Der Internationale Tag zur Abschaffung der Sklaverei fordert sowohl Regierungen als auch die Bevölkerung der Mitgliedsstaaten dazu auf, eine geschlossene Einheit gegen alle Formen der Sklaverei zu bilden und gemeinsam dagegen vorzugehen. Mit der Durchführung des Internationalen Tages zur Abschaffung der Sklaverei wird das Ziel verfolgt gegen die Sklaverei, auch in ihren modernen Formen wie etwa Zwangsprostitution und Kinder- sowie Zwangsarbeit, vorzugehen. Weltweit leben mehr als 20 Millionen Menschen in Sklaverei oder sklavenähnlichen Verhältnissen.
3
4
5
7
8
9
10
Internationaler Tag der Menschenrechte
Internationaler Tag der Menschenrechte @ Weltweit
Dez 10 ganztägig
Die Generalversammlung der Vereinten Nationen hat den Internationalen Tag der Menschenrechte, auch bekannt als Human Rights Day, für den 10. Dezember 2017 ausgerufen. Seit 1948 wird an diesem Tag der Allgemeinen Erklärung der Menschenrechte gedacht. Die Menschenrechte sollen jedes menschliche Leben auf der Erde betreffen. Durch die Tatsache, dass dieses Ziel noch nicht erreicht ist, nutzen Menschenrechtsorganisationen den Tag der Menschenrechte, um auf diesen Missstand hinzuweisen. Jedes Jahr steht ein anderes Thema im Mittelpunkt des Internationalen Tages der Menschenrechte. Es geht beispielsweise um religiöse oder politische Verfolgung, Benachteiligung von Frauen, Kinderarbeit oder die Benachteiligung von Menschen aufgrund ihrer Hautfarbe. Am Tag der Menschenrechte werden auch verschiedene Preise wie der Friedensnobelpreis, der Menschenrechtspreis und der Sacharow-Preis für geistige Freiheit bzw. der EU-Menschenrechtspreis verliehen. Die Vereinten Nationen weisen im Kontext des Tages immer wieder darauf hin, dass jeder Tag ein Tag der Menschenrechte sein muss. Am Tag der Menschenrechte ist jeder dazu aufgerufen zu prüfen, ob die Menschenrechte in seinem näheren Umfeld gewahrt werden. Zu einer Verletzung der UN-Menschenrechte kommt es beispielsweise durch Diskriminierung, Intoleranz oder Freiheitsberaubung.
11
Plenum Europäisches Parlament
Plenum Europäisches Parlament @ Straßburg
Dez 11 – Dez 14 ganztägig
Die legislative Arbeit die in Ausschüssen und politischen Fraktionen vollbracht wird gipfelt in der Plenarsitzung. Während diesen Sitzungen stimmt das Parlament formell über die EU Gesetzgebung ab und nimmt eine Position zu politischen Angelegenheit an. Die Abgeordneten des Europäischen Parlaments kommen ungefähr einmal im Monat zu einer viertägigen Plenartagung in Strassburg zusammen und versammeln sich zusätzlich bis zu sechsmal jährlich an zweitägigen Plenartagungen in Brüssel. Das Europäische Parlament hat 766 gewählte Mitglieder aus den 28 Mitgliedsstaaten der Europäischen Union und führt die Debatten in 24 Sprachen aus. Die Tagesordnung für die Plenarsitzung ist online veröffentlicht. Diese Tagesordnung gilt erst nach der Annahme der Konferenz der Präsidenten (oder politischen Fraktionen) als endgültig – grundsätzlich geschieht dies am Donnerstag vor der Strassburg Plenarwoche.
12
14
16
17
18
Internationaler Tag der Migranten
Internationaler Tag der Migranten @ Weltweit
Dez 18 ganztägig
 Jährlich ist der 18. Dezember der Internationale Tag der Migranten. Nie zuvor lebten so viele Migranten auf der Welt wie heute. Dabei leiden sie zunehmend unter Ausbeutung und Diskriminierung. Im Dezember 2000 haben die Vereinten Nationen diesen Tag ausgerufen. Am 18. Dezember 1990 wurde die Internationale Konvention zum Schutz der Rechte aller Migranten und ihrer Familienangehörigen von der UN-Vollversammlung angenommen. Die Konvention ist der primäre internationale Standard mit dem Regierungen ihre nationalen gesetzlichen Schutzmechanismen messen sollten. Sie selbst ist jedoch noch nicht in Kraft getreten, da von den 20 nötigen Ratifizierungen bis jetzt nur 17 zustande gekommen sind.
Konferenz über die Aussichten der Landwirtschaft in der EU
Konferenz über die Aussichten der Landwirtschaft in der EU @ Brüssel
Dez 18 – Dez 19 ganztägig
Die Konferenz über die Aussichten der Landwirtschaft in der EU ist eine Gelegenheit, über die Zukunft der Landwirtschaft in Europa und die Herausforderungen, die es zu meistern gilt, zu diskutieren.Die 3. Auflage des Jahrestreffens wird vom Kommissar für Landwirtschaft und ländliche Entwicklung, Phil Hogan, eröffnet. Am ersten Tag werden sich die Diskussionen auf die Modernisierung und Vereinfachung der Gemeinsamen Agrarpolitik (GAP), die in einer Reihe von hochrangigen Gremien geführt werden, konzentrieren. Während des zweiten Tages wird der letzte Bericht über die Aussichten der EU-Landwirtschaft (2017-2030) betreffend die EU-Milch-, Fleisch- und Kulturpflanzenmärkte in den nächsten zehn Jahren untersucht. Der Bericht über die Aussichten der Landwirtschaft, welcher mit Unterstützung der Gemeinsamen Forschungsstelle erarbeitet wurde, wird von einem Expertengremium erörtert. Zu den Teilnehmern gehören EU-Institutionen, Regierungen und internationale Organisationen, Angehörige der Lebensmittelversorgungsketten, Marktexperten, Wissenschaftler, Think Tanks und die Zivilgesellschaft.  
19
20
Internationaler Tag der menschlichen Solidarität
Internationaler Tag der menschlichen Solidarität @ Weltweit
Dez 20 ganztägig
Die Solidarität wurde durch die Generalversammlung der Vereinten Nationen als wesentlicher und allgemeingültiger Wert anerkannt. In diesem Zuge wurde 2005 der 20. Dezember eines jeden Jahres zum Tag der menschlichen Solidarität erklärt. Der Aktionstag soll verdeutlichen, wie wichtig es ist, globale Herausforderungen gemeinsam anzugehen und so die weltweiten Entwicklungsziele zu erreichen.
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31