Beim Manifesto-Workshop im Rahmen des Projekts „Alternative Europa!“ wurde am 28. und 29. September in der Vertretung der Freien Hansestadt Bremen beim Bund in Berlin weiter an einem Manifest mit europapolitischen Forderungen gearbeitet. Während des Manifesto-Workshops wurde einerseits die Arbeit an den Papieren der AGs abgeschlossen und andererseits wurden die Kondensate für das Manifest diskutiert. Anschließend wurde der Entwurf für ein gemeinsames Manifest für die Zukunft Europas im Plenum diskutiert und über Möglichkeit des weiteren Vorgehen und des Nutzbarmachens des Manifests gesprochen.

Weitere Informationen können Sie dem Programm entnehmen.

Der Workshop ist Teil des Projekts „Alternative Europa!“, das vom Institut für Europäische Politik (IEP) zusammen mit dem Jungen Europawissenschaftlichen Netzwerk (JEN) des Europawissenschaftlichen Netzwerks Deutschland (END) und der Europäischen Akademie Otzenhausen (EAO) in enger Zusammenarbeit mit Polis180 und den Jungen Europäischen Föderalisten (JEF) sowie European Horizons das Projekt „Alternative Europa!“ initiiert wurde. Weitere Kooperationspartner sind der Arbeitskreis Europäische Integration (AEI), das Centre International de Formation Européenne (CIFE), das Projekt „TruLies: The Truth about Lies on Europe“, die Universität Hamburg und die Universität Hildesheim.

Zurück