In den sich immer weiter ausdifferenzierenden Sozialwissenschaften beschäftigen sich immer mehr Forscherinnen und Forscher aus unterschiedlichen Disziplinen mit dem Prozess der europäischen Integration und mit europäischer Politik. Die Spezialisierung erschwert jedoch kontroverse Debatten über Forschungsfragen aus unterschiedlichen Perspektiven. Gerade in Zeiten mutipler Krisen, denen sich die Europäische Union gegenübersieht, fehlt eine übergreifende Debatte und Plattform, die angesichts des wachsenden Einflusses der EuropaskeptikerInnen auf die politische Agenda notwendiger ist denn je. Es erwachen zwar einzelne Projekte, eine gemeinsame Initiative bleibt bisher aber aus.

Wie könnte ein solches Ziel und eine gemeinsame Vision für die Zukunft Europas aussehen? Welche Themen sollen behandelt werden? Welche Methoden sollen eingesetzt werden?

Wir freuen uns euch mitzuteilen, dass das Institut für Europäische Politik (IEP), um diese Fragen zu beantworten, zusammen mit dem Jungen Europawissenschaftlichen Netzwerk (JEN) in Kooperation mit dem Arbeitskreis Europäische Integration (AEI), dem Centre International de Formation Européenne (CIFE), den Jungen Europäischen Föderalisten (JEF), dem Projekt „TruLies: The Truth about Lies on Europe“, Polis 180, der Universität Hamburg und der Universität Hildesheim das Projekt „Alternative Europa!“ initiiert hat.

Anlässlich des 60. Jubiläums der Römischen Verträge im Jahr 2017 richtet unser Projekt #ALTEU! den Blick auf die Zukunft der Europäischen Union. Wir sehen uns als junge EuropäerInnen, die in einem Europa ohne Grenzen und einer gemeinsamen Währung aufgewachsen sind. Wir als „Generation Zukunft“ haben kein Interesse an einem Rückschritt in das überholte Konzept der Nationalstaatlichkeit. Um in einem Europa des Friedens, des Wohlstandes, der Freizügigkeit und des Rechtes zu leben, wollen wir ein dauerhaftes Netzwerk aus NachwuchswissenschaftlerInnen, „young professionals“ und jungen Aktiven aus zivilgesellschaftlichen Organisationen schaffen, das mehr als nur den üblichen Kreis förderalistischer Kräfte umfasst.